Artenschutz und Biodiversität

  •  Strukturreicher Lebensraum infolge Kahlhiebsnutzung im Wald (Foto: J. Trautner)

ARTENSCHUTZ UND BIODIVERSITÄT ist ein Online-Journal, das kostenfrei zugänglich ist. Wir publizieren Beiträge aus der eigenen Arbeit der herausgebenden Gesellschaft sowie kooperierender Institutionen oder Personen zum gesamten Themenfeld, das durch den Namen der Zeitschrift umrissen wird. Schwerpunkt bilden Arbeiten, die auf Artenschutz, Lebensraumansprüche, Zönosen sowie die Verbreitung von Tierarten ausgerichtet sind. 


Herausgegeben wird die Zeitschrift von der gemeinnützigen Artenschutzmanagement gGmbH mit Sitz in Filderstadt (Deutschland: Baden-Württemberg).

 

Unsere Motivation

Der Schutz der biologischen Vielfalt und der untrennbar damit verbundene Schutz der wildlebenden Arten sind bereits seit langem nicht mehr gewährleistet. Uns treibt nicht die Illusion, dies selbständig ändern zu können. Aufbauend auf langjährige Praxiserfahrung möchten wir aber Beiträge dazu leisten. Das Online-Journal Artenschutz und Biodiversität ist einer davon. 


Es bietet uns die Möglichkeit, den Kenntnisstand zu einzelnen Arten und Zönosen zu verbessern, zur Qualität von Planungs- und Bewertungsaufgaben beizutragen und Naturschutzziele auf fachlicher Basis zu vermitteln.


Das letztere nicht mit landläufigen Vorstellungen von Naturschutz übereinstimmen müssen, liegt auf der Hand (sonst ginge es gefährdeten Arten besser). Nur zwei Beispiele dazu:

  • Kahlschläge tragen im Rahmen einer differenzierten Waldbewirtschaftung zu hoher Artenvielfalt waldtypischer Arten bei.
  • „Verwundungen“ der Bodenoberfläche bei maschinellen Pflegeeinsätzen müssen keine Schäden sein, sondern stellen u. a. Brutmöglichkeiten für bodennistende Wildbienen bereit.


Mehr dazu in zukünftigen Beiträgen der Zeitschrift.